Dienstag, 20. Oktober 2015

"Der Menschheit Würde ist in Eure Hand gegeben. Bewahret sie! Sie sinkt mit euch, mit euch wird sie sich heben." - Johann C.F. v. Schiller

Ich habe lange überlegt, ob ich über meine Haltung zum Asylthema schreibe... 

... aber es reicht mir!
Gestern, am 19.10.2015, trafen sich ca. 1500 Demonstranten unter dem Motto "Herz statt Hetze" - auch ich wollte hingehen, wurde nur leider von einem Fersensporn (wortwörtlich) umgehauen.


Was war der Anlass für dieses Treffen?

1 Jahr Pegida - am 20.10.2014 um genau zu sein marschierten zum ersten Mal "Pegida"-Anhänger durch Dresden - zu diesem Anlass versammelten sich ca. 15000 von ihnen auf dem Theaterplatz.
Doch sie waren nicht alleine!! Um verschiedene Uhrzeiten begannen die Gegendemos von "Herz statt Hetze" - der Sternlauf endete an verschiedenen Punkte: Schlossplatz, Postplatz, Neumarkt und Altmarkt. Die Studenteninitiative "Durchgezählt" zählte zwischen 2000 und 2500 Menschen die ihr Herz und Mitgefühl zeigten.
Auf dem Theaterplatz war es dunkel: die Lichter wurden abgeschaltet und die Semperoper bezog Stellung indem abwechselnd die Sätze "Wir sind kein Bühnenbild für Fremdenhass" und "Wir sind keine Kulisse für Intoleranz" via Leinwand zu lesen waren.


Wieso hab ich jetzt die Schnauze voll und will nicht mehr schweigen?

Wie ich gestern Abend in einigen Live Tickern mitbekam, begannen - vorallem beim Zusammentreffen von "Pegida"-Anhängern und deren Gegnern - Ausschreitungen.
Am Terrassenufer kam es zu Rangeleien, gegen Ende der "Pegida"-Kundgebung und der Postplatzkonzerte der "Pegida"-Gegner spitzt sich die Lage zu: es wurden Böller geworfen und es kommt zu Straßenschlachten - zwischen den Demonstranten und zwischen Demonstranten und der Polizei.
Als ich davon gehört habe, überkamen mich Wut und Angst.

   Angst vor dem was da auf uns alle zukommt.

Wieso muss es zu Ausschreitungen kommen? Gibt es keine friedlichere Lösung?
Wo soll das hinführen?!

   Wut darauf das Menschen sich nicht gegenseitig respektieren können.

Wo ist unsere Toleranz? Unser Mitgefühl? Wie können wir denken, dass Menschen die aus Krieg, Angst, Not und Leid fliehen, uns etwas wegnehmen wollen?
Wieso können wir uns nicht mit dem Gedanken anfreunden das es SCHEIßEGAL ist, WOHER man kommt, wir leben alle auf dem SELBEN PLANETEN! Wir sind alle Menschen - egal welche Hautfarbe, Religion, Herkunft. Es ist ECKELHAFT wie wir unser Deutschland für uns beanspruchen.
Natürlich gibt es schwarze Schafe - aber die gibt es in Deutschland genauso! Kein Land ist frei von Straftaten oder Auseinandersetzungen, dass gehört dazu wenn Menschen mit verschiedenen Meinungen aufeinander treffen.
Wir müssen etwas tun, wir können nicht mehr tatenlos rumsitzen und nichts machen! Es ist unzumutbar diese Flüchtlinge bei dem bevorstehenden Winter draußen in Zelten schlafen zu lassen!
Es muss sich etwas ändern.
WIR müssen uns ändern.


 (Ich habe in der "wir" Form geschrieben, da es einfacher ist und ich nicht auf irgendwelche Gruppen speziell deuten will. Ich hoffe niemand fühlt sich unnötig angegriffen...)

Für eine bunte & gewaltfreie Zukunft! #IchBinDresden

Refugees Welcome!!

 

CoCo.


PS: Rechte, gewaltverrherlichende und beleidigende Kommentare werden nicht geduldet und werden sofort gelöscht!

Freitag, 16. Oktober 2015

vegane Quiche ♥

Über ein veganes, französisches Rezept...

Hallöchen meine Lieben :)

Ich werde heute mal ein Rezept reinstellen, welches bereits auf meinem Blog exestiert, aber noch nicht in seiner veganen Form. Ich habe diesmal viel mit Ersatzprodukten gebacken, da diese sich im Haushalt befanden und weg mussten...

Was braucht ihr für den Mürbeteig (Boden)?

1 Prise Salz
330 Gramm Mehl
180 Gramm vegane Magarine (ich habe Smanta Reform verwendet)
7 EL Wasser


Was braucht ihr für die Füllung?

200 Gramm "Schlagsahne" (Sojacreme, Kokoscreme bei süßen Varianten *)
200 Gramm geriebener "Käse" (auf Pflanzen - oder Hefebasis *)
100 Gramm Lauch
150 Gramm Cherrytomaten
3 "Eier" (Ei - Ersatz, Maisstärke, Leinsamenschrott *)
 -> Ihr könnt selbstverstänlich noch ganz anderes Gemüse reingeben, lasst eurem Geschmack freiem Lauf!

ungesüßte "Schlagsahne" von Schlagfix, Ei-Ersatz von 3 Pauly, "Käse" von Wilmersburger
Gemüse kann nach Lust und Laune mit Gewürzen in die dickflüssige Füllung gegeben werden

Die Zubereitung:

Als erstes gebt ihr die Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel und knetet (am besten mit den Händen) alles gut durch. Wenn es vermengt ist und ihr eine schöne Kugel daraus geformt habt, wickelt die Teig - Kugel in Frischhaltefolie und legt diese anschließend für 20 bis 25 Minuten in den Kühlschrank.


Während der Teig nun vor sich hinfriert, könnt ihr schonmal die flüssigen Zutaten vermischen:
Zunächst mischt ihr das Ei laut Anleitung an (40 ml Wasser mit 2 TL Pulver), anschließend gebt ihr die Sahne, den gedünsteten Lauch und die halbierten Tomaten dazu und quirlt schön durch. Mit Gewürzen abschmecken.

Bevor der Kuchenteig kurz vorm Erfrieren ist und rumjammert, nehmt ihr ihn raus, packt ihn aus der Folie und legt noch eine zweite Folie oben auf die Kugel - so könnt ihr den Teig besser ausrollen, bzw. mit den Händen platt drücken.
Ein weiterer Tipp von mir um den platten Teig besser in die Form zu bekommen, ist, die Kuchenform auf den Mürbeteig zu legen, mit der Hand darunter zu fahren und das Ganze schnell umzudrehen und die Ränder an die Form anzumodelieren. Folie abziehen - und fertig!

TADA ;D

Ihr habt es fast geschafft! Wir kommen nun zum entscheidenden Schritt: die flüssige Füllung in die Kuchenform laufen lassen und nochmal drüber würzen.


Der ganze Spaß wird nun bei 180° Umluft 20 bis 25 Minuten (bei mir dauert es meist 30 bis 35 Minuten) im Ofen gebacken und darf anschließend gefressen verzehrt werden.


Mein Abendessen und mein Mittagessen für den nächsten Tag, waren gesichtert ♥

Lass es euch schmecken, über Feedback würde ich mich sehr freuen!
Eure,

CoCo.


PS: * Falls ihr Fragen zu Ersatzprodkten o.a. habt, meldet euch einfach - hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir eine E-Mail: CoCo.Canabite@gmx.de

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Wochenendrückblick vom 25.-27.09.'15

Total verspätet aufgrund viel zu vieler Arbeit und meinem übernatürlichen Geburtstag (*) - düdüm...

Heyho meine Lieben,

da ich momentan ausgeplant bin aufgrund vieler zu schreibender Befunde, muss dieser Post sich leider verspäten - ich möchte ihn aber trotzdem veröffentlichen um euch bisschen was über das Weinfest in Meißen und das Streefood Event in Dresden zu erzählen :)
Demnächst wird noch ein Rezept für eine vegane Quiche kommen und * die Erklärung warum mein Geburtstag übernachtürlich war. Davor erwartet euch aber noch ein Post zu meiner Weiterbildung in Chemnitz!

Zum 25.09.'15 und dem Besuch auf dem Meißner Weinfest

Zunächst bisschen was "geschichtliches":
Jährlich am letzten Wochenende im September öffnet das größte Weinfest in Sachsen für alle Besucher seine Pforten. Natürlich wird beim Weinfest in erster Linie dem begehrten edlen Tropfen gehuldigt! Über 850 Jahre Tradition und der Aufstieg des Sächsischen Weines in die Spitzenklasse machen ihn inzwischen zu einer auserlesenen Rarität. Die Winzer des Elblandes werden ihre besten Weine wieder auf dem Gelände rund um den Markt in Meißen vorstellen. Dazu gibt es ein kunterbuntes Programm im Festgelände. [...]
- Stadt Meißen
Wieso lieber das Meißner Weinfest, anstelle dem in Radebeul?
Klar, Radebeul liegt für mich günstiger, vorallem bräuchte ich keine Fahrkarte bezahlen, aber mir ist es dort zu gedrängt und voll (vorallem Freitag, da kostet es keinen Eintritt in Radebeul, Samstag und Sonntag um die 10€).
Meißen liegt an der Elbe, man kann auf die Albrechtsburg gehen und hat einen wundervollen Blick über die Dächer zur Elbe zu.
Nicht zu vergessen schätze ich Meißen aufgrund der Porzellanmanufaktur und seiner historischen, schönen Altstadt. Natürlich gibt es auch in Meißen Flecken die man bemängeln könnte - aber gibt es die nicht in jeder Stadt? ;)

Hier noch ein paar Eindrücke. Die Bilder wurden von der Albrechtsburg aufgenommen und zeigen den nächtlichen Blick über die Dächer zur Elbe zu.

Lángos mit Tomaten ♥
Blick auf die Dächer Meißens - kurz vor Sonnenuntergang
Blick auf Elbe und Dächer Meißens bei Nacht
Blick auf die Dächer Meißens bei Nacht
Blick auf die Elbe bei Nacht
Blick auf das Riesenrad vom Stadtfest

Zum 26.09.'15 und dem Streetfood Event in der Markthalle Dresden

Das ganze war eine Aktion auf Facebook zu der mich eine Freundin eingeladen hatte. Es ging darum das verschiedene neuere Unternehmen einen Stand hatten an welchen sie ihre Köstlichkeiten präsentierten.
Unter anderem dabei waren (ich hoffe, ich habe niemanden vergessen) :
V-Cake, Nordic Balance, Roots, Turtle Raw Foods, Smooth Against the Machine, Kombinat Delikat, paupau, Füllett, VollerWert, Onkel Franz, Les délices d'Anaïs, Stullenbüro, Kitchen Riot Dresden.


Da ich mit meinem Freund beschlossen hatte, dass die dort Abendessen habe ich mal ein paar Bilder vom Essen geschossen (wie typisch ;D)  und noch ein bisschen versucht die Athmosphäre einzufangen.
Man muss dazu sagen das die Markthalle Dresden (es fand im Erdgeschoss statt) zwar relativ groß ist, aber für diesen Anlass definitv mehr als zu klein war. Es war ziemlich überfüllt, überall waren Schlangen an den Ständen, gegen 20 Uhr gab es an einigen Ständen nichts mehr zu Essen, weil niemand mit soviel Interessenten gerechnet hatte. Für mich ist dies aber ein Kritikpunkt von dem ich denke, dass er von den Veranstaltern beim nächsten Mal behoben wird - es war der erste Versuch, da kann nicht alles glatt gehen.
Ich bin froh das es so ein Event gab/gibt/wieder geben wird, denn es war sehr interessant und lecker ♥
Ein Füllett ist eine praktische, essbare Schale - sehr gut bei Party für Suppen und Salate :)
Sehr leckerer Reisnudelsalat von Xena Flow (leider hab ich keine Internetseite gefunden)
Mein Freund hat sich Schokoladenkuchen geholt *o*
Ich hatte noch ein Fladenbrot mit Kraut, Seitan und Rotkraut Füllung - es war so lecker! ♥
Das Plakat zum Event :)

Vorerst liebe Grüße, wir werden uns bald wieder hören, 


CoCo.